Daheim e.V.
 

20.04.2017 | Neue Westfälische | Guitano Darhoven

Spatenstich für Wohnkonzepte im Alter

Verein Daheim: An der Hanfstraße entsteht die erste Hausgemeinschaft für Senioren in Harsewinkel

Marienfeld (GaD). Der Verein Daheim errichtet an der Hanfstraße 2 einen Neubau, der mit Tagespflege, Hausge­meinschaft und fünf barrie­refreien Wohnungen älteren Menschen ein neues Zuhause bieten soll. Es ist die bereits 15. Hausgemeinschaft von „Da­heim e.V". im Kreis Güters­loh. Insgesamt werden drei Millionen Euro investiert. Die Fertigstellung ist für den Som­mer 2018 geplant.

Der Verein schließt mit dem Neubau eine Lücke, wie Bür­germeisterin Sabine Ams­beck-Dopheide am Mittwoch während des symbolischen Spatenstichs deutlich machte. ,,Wir haben bereits etliche Ta­gespflegen und barrierefreies Wohnen, aber eben noch kei­ne Hausgemeinschaft. Umso schöner, dass es ab Sommer 2018 hier eine geben wird." Das Alter sei vielfältig und deswe­gen brauche es für unter­schiedliche Bedürfnisse auch verschiedene Angebote. Zu­dem betonte die Bürgermeis­terin die Wichtigkeit von Wohnkonzepten dieser Art in der Nähe von Angehörigen und in dem gewohnten Umfeld der Bewohner.
Auf zwei Geschossen mit Teilkeller entsteht ein Neubau mit mehr als 1.700 Quadrat­metern Wohn- und Nutzflä­che. Während im Erdgeschoss eine Tagespflegeeinrichtung 'für 13 Besucher geplant ist, werden in einem durch Fahr­stuhl und Treppenhaus ver­bundenen Dachgeschoss ins­gesamt 16 Menschen in einer Pflegewohngemeinschaft ein neues Zuhause finden. Zu­dem entstehen im Erdge­schoss fünf Wohnungen zwi­schen 50 und 80 Quadratme­tern, die auch von Daheim vermietet werden.

"So viel Selbstständigkeit wie möglich"

Das Herzstück der Hausgemeinschaft bildet ein Ge­meinschaftsbereich mit Kü­che, Wohn- und Esszimmer, wo die Bewohner zum ge­meinsamen Kochen, Essen und Klönen zusammenkommen können. ,,So viel Unterstüt­zung wie notwendig, so viel Selbstständigkeit wie mög­lich" ist die Devise beim The­ma Pflege und Betreuung. Da­bei versteht sich das Daheim­Team - besehend aus Pflege­fachkräften, Assistenten und hauswirtschaftlichen Mitar­beitern - als Alltagsbegleiter, das, je nach individuellen Fä­higkeiten und Bedürfnissen die Bewohner unterstützt.