Daheim e.V.
 

05.12.2014 | Carl | Ben Hensdiek

Pflege neu interpretiert

Der Kreis Gütersloh ist Vorreiter gelungener Wohnkonzepte für alte Menschen. Maßgeblich daran beteiligt ist der gemeinnützige Verein Daheim e.V., der in diesen Tagen sein 25-jähriges Bestehen feiert. Und auch, wenn sich die Menschen im Vereinsumfeld ostwestfälisch zurückhaltend geben, haben zahlreiche heute bundesweit gängige Pflegemodelle ihren Ursprung hier in Gütersloh. Carl war für den Verein in den verschiedenen Einrichtungen und hat einen beeindruckenden Film über den Alltag von Bewohnern, Besuchern und Pflegekräften gedreht. Eine bereichernde Erfahrung für alle Beteiligten.

Beachtlich ist neben dem sehr respektvollen Umgang mit den betreuten alten Menschen, der überall sofort spürbar wird, vor allem die Breite des Pflege-Angebotes, aus dem ganz individuell gewählt werden kann. Wie zur Gründungszeit des Vereins 1989 geht es auch heute noch vorrangig darum, den gewohnten Lebensraum Hilfe bedürftiger Menschen zu erhalten. Den Anfang machte eine ehrenamtlich organisierte Tagespflege, in der sich alte und kranke Menschen trafen und Zeit miteinander verbrachten.

Betreut wurden sie von pflegenden Angehörigen und unentgeltlich arbeitenden Fachkräften. Ein entsprechendes Vergütungssystem gab es für den damals völlig neuen und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten. Aus dem Grundgedanken der Pflege daheim entwickelte der Verein das Prinzip der ambulanten Wohnbetreuung und des ambulanten Pflegedienstes. Es ging raus zu den Menschen, die sich zu Hause am wohlsten fühlten. Der Verein rückte die individuellen Wünsche und Bedürfnisse in den Mittelpunkt der patientenorientierten Pflege. Ein Meilenstein ist die im Jahr 2000 eröffnete erste Hausgemeinschaft für Menschen mit dementiellen und psychischen Erkrankungen, die sich als wahre Erfolgsgeschichte entwickelt und den gesamten Kreis Gütersloh im Bereich dieser Wohnform an die Spitze gebracht hat. Von mittlerweile über 40 Wohngemeinschaften im Kreis Gütersloh unterhält der Verein Daheim e.V. heute elf. Hinzu kommen Einrichtungen für betreutes Seniorenwohnen in Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Halle und Mastholte.

Rund macht das Pflegeangebot die Kurzzeitpflege in Gütersloh, die pflegenden Angehörigen eine Auszeit ermöglicht, oder auch die Betreuung nach einem Krankenhausaufenthalt sichert, bevor der Pflegebedürftige eigenständig weiter zu Hause leben kann. Und auch nach 25 Jahren werden den Mitarbeitern die Ideen für eine stetige Entwicklung von Impulsen für neue Betreuungskonzepte nicht ausgehen. Denn die Pflege des Verein Daheim e.V. richtet sich nach den Bedürfnissen der Menschen – und die verändern sich bekanntlich täglich.

 

Zum Film:

http://carl.media/aktuell/nd/portraet-25-jahre-verein-daheim/