Daheim e.V.
 

30.09.2015 | Westfalen Blatt | Uwe Caspar

»Daheim« hat ein zweites Zuhause

Pflegedienst-Verein ist stolz auf seinen Neubau – Projektkosten: 2,1 Millionen Euro

Gütersloh(WB). Der Pflegedienst »Daheim« hat in Gütersloh ein zweites Zuhause gefunden: Neben der Zentrale an der Dammstraße bietet der 1989 gegründete Verein nun auch in seinem zweistöckigen Neubau an der Winkelstraße ambulante Pflege- und Wohnbetreuung an.

»In den vergangenen Jahren sind wir kontinuierlich gewachsen. So sind die Räumlichkeiten für unser Personal in dem Gebäude an der Dammstraße ständig enger geworden, auch die Parkplätze wurden immer knapper. Deshalb brauchten wir unbedingt einen weiteren Standort«, erläutert Geschäftsführer und Gründungsmitglied Burkhard Kankowski. Seit Juli diesen Jahres gibt es räumliche Entlastung: Im Erdgeschoss des schmucken Neubaus an der Winkelstraße, der eine Gesamtgrundstücksfläche von 1525 Quadratmeter aufweist, befinden sich die Büroräume für die hier rund 30 arbeitenden Angestellten. Im Obergeschoss verteilen sich zehn barrierefreie Senioren-Appartements, die eine Einzelfläche von 46 bis 48 Quadratmeter haben. Alle zehn Wohnungen sind vermietet und acht bereits bezogen.

Die Gesamtkosten des Projekts, das nach den modernsten Standards gebaut worden ist und über eine Solaranlage verfügt, betragen 2,1 Millionen Euro. An Eigenkapital hat der Verein 400 000 Euro aufgebracht, die restliche Summe wird über ein Darlehen finanziert. Obwohl »Daheim« über keine allzu hohe Kapitaldecke verfügt, wollte man lieber selbst bauen statt zu mieten. »Dazu bewogen hat uns nicht zuletzt der niedrige Zinssatz«, erklärt Kankowski. Außerdem, so merkt der stellvertretende Vorsitzende Erich Tarrach noch an, sei geeigneter Miet-Wohnraum nach den Vorstellungen seines expandierenden Vereins in Gütersloh »nur ganz schwer zu kriegen«.

Die ersten Gespräche fanden vor drei Jahren statt. Der Fokus der Vereins-Verantwortlichen war von Beginn auf den Standort an der Winkelstraße gerichtet – auch wegen seiner günstigen zentralen Lage. Zum Gütersloher Stadtpark ist es nur ein Katzensprung, und die City liegt ebenfalls recht nah. Die Bauzeit betrug genau ein Jahr. »Das war eine zeitliche Punktlandung«, freut sich Burkhard Kankowski.

Verwaltung, Geschäfts- und Pflegedienstleistung sowie Tages- und Kurzzeitpflege bleiben weiterhin in der Zentrale an der Dammstraße. In die Dependance an der Winkelstraße 2b ist unterdessen auch ein Rechtsanwalt eingezogen, der in einem kleinen Teil des Hauses sein Büro eingerichtet hat. »Bei Bedarf hätten wir die Option, das Gebäude aufzustocken«, berichtet Kankowski. Die offizielle Eröffnung erfolgt an diesem Freitag zwischen 12 und 14 Uhr, zu der auch die Kooperationspartner eingeladen sind. »Wir möchten ihnen unser neues Haus vorstellen«, ist der Geschäftsführer gespannt auf das Urteil seiner Gäste.

»Daheim«, das seit 1993/94 ambulante Wohnbetreuung und ambulanten Patientendienst anbietet, hat im Kreis Gütersloh 265 Mitglieder, 500 Beschäftigte und um die 1100 Klienten. Und auch der Jahresumsatz ist kontinuierlich nach oben geklettert – auf rund 13 Millionen Euro.