Daheim e.V.
 

01.07.2014 | GT-Info

Daheim e.V. freut sich über Erfolg

Vom 3. bis 10. Mai veranstaltete Daheim e.V. für zehn Bewohner der Ambulanten Hausgemeinschaften eine Flugreise nach Soller auf Mallorca. Die Teilnehmer kamen aus den Hausgemeinschaften „Lebenswerk Mastholte“, „Am Pulverbach Steinhagen“, der „Vietingstraße in Rheda-Wiedenbrück“ und der Tagespflege Steinhagen.

Zusammen mit drei examinierten Kranken- und Altenpflegerinnen, einer Ergotherapeutin, einem Mitglied des Vorstands und einem zwei-jährigen Jungen bewohnten sie eine Stadtvilla im mallorquinischen Stil mit elf Schlaf- und Badezimmern, großem Garten, einem Pool, Zitronen- und Orangenbäumen und einem schönen Blick auf die Berge. Alle Klienten haben eine demenzielle oder psychische Erkrankung und es zeigte sich, dass sie mit den veränderten Bedingungen sehr gut zurechtkamen.

Während des Aufenthalts hat sich die Mobilität und Bereitschaft zur Kommunikation sichtbar gesteigert. Dass zusätzlich ein Kleinkind dabei war, hat einen weiteren Anreiz verschafft. Selbst Bewohner, die sonst nur wenige Schritte selbstständig erledigen können, versuchten plötzlich, mit dem kleinen Mann Fußball zu spielen. Die Teilnehmer haben sich aktiv an der Zubereitung des Essens beteiligt, den Tisch abgeräumt und auch sehr gut aufeinander aufgepasst. Obwohl sich die Gruppe aus drei verschiedenen Hausgemeinschaften zusammengesetzt hat, haben alle untereinander schnell Kontakt gefunden. Wenn man sich auch Anfangs gefragt hat, ob diese Form der Reise für DemenzpatientenSinn macht, dann ist dies nun mit einem eindeutigen "ja" zu beantworten.