Daheim e.V.
 

03.09.2016 | Haller Willem

Alle 14 Tage heißt es bei Daheim „Männertreff on Tour“

Projekt braucht noch ehrenamtliche Helfer

Johannes Barella fährt einen älteren Herrn mit der speziellen Rollstuhlrampe in den Bulli, während von vorne die Frage kommt: „Geht es gleich los“? „Einen Moment noch“, sagt der ehrenamtliche Mitarbeiter des Daheim e.V. in Halle und lächelt. Er kennt dieses Gefühl der Vorfreude bei den Teilnehmern des „Männertreffs“, die jeden zweiten Freitag on Tour ist. Und dann geht es los! Das Ziel des heutigen Ausflugs ist eine Planwagenfahrt am Rande des Teutoburger Waldes.

Jeden zweiten Freitag bietet Daheim dieses Freizeitangebot für Bewohner der Hausgemeinschaften „Kahmanns Hof“, „Ahornweg“, für Gäste der Tagespflege und Klienten des Ambulanten Pflegedienstes Halle an. „Dieses Projekt läuft jetzt seit über einem Jahr und es wird wunderbar angenommen“, schwärmt Sonja Buschmann vom Verein Daheim. Besuche bei Claas oder Miele, auf dem Bauernhof, im Heimatmuseum oder einfach mal im Baumarkt um die Ecke sorgen jedes Mal für zufriedene Gesichter und bringen vielfach verschüttet geglaubte Erinnerungen zurück. „Hier bin ich schon als Kind gewesen“, berichtet Karl-Heinz Meyer auf der Heide im Stadtpark von Versmold, und keine fünf Minuten später trifft er einen alten Bekannten von früher, aus der Zeit vor seinem Umzug in eine Senioren-WG nach Halle. Ein gemeinsames Mittagessen und Kaffeetrinken im Wohncafè an der Moltkestraße runden den gelungenen Tag ab.

Möglich gemacht werden die regelmäßigen Veranstaltungen durch das ehrenamtliche Engagement von Menschen wie Jean-Michel Audier oder Johannes Barella, denen man den Spaß an dieser Beschäftigung deutlich anmerkt. Die Männer kennen sich, lachen und quatschen miteinander, sodass die Zeit wie im Flug vergeht. „Um das Angebot aufrecht zu erhalten bzw. noch zu  intensivieren, brauchen wir noch dringend Unterstützung“, erklärt Barella. Dann kann dieses Projekt in Zukunft vielleicht sogar wöchentlich durchgeführt werden. Interessierte sind sehr herzlich eingeladen, sich bei Sonja Buschmann unter 05201/971081 zu melden.