Daheim e.V.
 

08.07.2017 | Westfalen Blatt | Gabriele Grund

16 Senioren finden hier ein neues Zuhause

Neues Gemeinschaftshaus in Gütersloh-Isselhorst: Verein Daheim feiert Richtfest

Gütersloh-Isselhorst (WB). Der Verein Daheim hat im Neubaugebiet Krullsbachaue Richtfest gefeiert. Der Neubau soll ab April 2018 Menschen im Alter und mit eventueller Hilfsbedürftigkeit ein vertrautes und vor allem heimisches Wohngefühl bescheren.

Das zweigeschossige Haus, das auf 2000 Quadratmetern der ehemaligen Hofstelle Krull entsteht, soll ab April insgesamt 16 Senioren mit eventueller Hilfsbedürftigkeit ein neues Zuhause bieten. Es ist bereits die 16. Hausgemeinschaft von Daheim im Kreis Gütersloh. 1,85 Millionen Euro investiert der Verein dafür.

Zwölf der 16 Plätze sind bereits vergeben. Mehr als 20 examinierte Pflegekräfte (Kranken- und Altenpflege), Pflege- und Betreuungsassistenten, Ergotherapeutinnen, Auszubildende und Mitarbeiter des Bundesfreiwilligendienstes werden sich ab Frühjahr in der ambulanten Hausgemeinschaft in Voll- und Teilzeit um die Senioren kümmern.


Herzstück sind die Gemeinschaftsbereiche

Jeder Bewohner wird ein eigenes, rund 20 Quadratmeter großes Einzelzimmer besitzen, das individuell mit eigenen Möbeln, Bildern und Erinnerungsstücken eingerichtet werden kann. Zudem wird jedes Zimmer über ein eigenes Duschbad, Fernseh- und Telefonanschluss verfügen.

Das Herzstück der Hausgemeinschaft werden Gemeinschaftsbereiche mit Küche, Wohn- und Esszimmer bilden, wo die Bewohner zum gemeinsamen Kochen, Essen und Klönen zusammenkommen können.

Um einen ansprechenden Wohlfühleffekt zu erreichen, hat der zuständige Architekt Walter Hauer alle Räume barrierefrei und hell konzipiert. Ein geschützter Garten mit Terrasse soll im Außenbereich für eine entspannte Atmosphäre und Betätigungsmöglichkeiten an der frischen Luft sorgen.